Schulberatung

An der Maria-Ward-Realschule gibt es eine ganze Reihe von Veranstaltungen und Einrichtungen, mit denen wir unsere Schülerinnen auf den Übertritt ins Berufsleben vorbereiten wollen.


  • Schon in der sechsten Jahrgangsstufe werden unsere Schülerinnen mit ihren Eltern auf Elternabenden und auch in Einzelgesprächen mit Fachlehrern oder unserem Beratungslehrer über die weitere Schullaufbahn informiert, damit eine begabungsgerechte Entscheidung für eine bestimmte Wahlpflichtfächergruppe ab der siebten Jahrgangsstufe erfolgen kann.
  • Unsere Schülerinnen der achten Jahrgangsstufe werden besonders beim 'Girls-Day' betreut. Hier bemühen wir uns im Vorfeld, den interessierten Schülerinnen einen geeigneten Betrieb zu vermitteln.
  • In der neunten Jahrgangsstufe informiert das BIZ umfassend sowohl vor Ort (im BIZ Bamberg) als auch auf Wunsch in Einzelberatungsgesprächen über mögliche Berufslaufbahnen.
  • Seit Juli 2008 besteht eine Schulpatenschaft mit dem 'Fränkischen Tag' (vertreten durch Frau A. Müller von der Abteilung 'Personalentwicklung'). Mit dieser Patenschaft sollen die Schülerinnen Unterstützung bei der Wahl ihres Ausbildungsplatzes bekommen, hier insbesondere durch Informationen über die angemessenen Formulierung von Bewerbungsschreiben und dem zielorientierten Auftreten in Bewerbungsgeprächen. Ein Fernziel unserer Zusammenarbeit mit dem Fränkischen Tag besteht darin, unsere Zeugnisbemerkungen und ihre Interpretation mit den Betrieben im Bamberger Umland abzustimmen.

Verantwortlich für den Bereich Schulberatung:

Andrea Stickler

Andrea Stickler, Strin (RS) i.K.

„Die Berufsberaterin der Agentur für Arbeit

  •  hilft bei der Berufswahlentscheidung
  • kann einen Berufswahltest veranlassen
  • klärt bei Bedarf die individuelle Eignung für einen Wunschberuf ab
  • informiert über Berufe und deren Ausbildungen
  • zeigt alternative Ausbildungsmöglichkeiten auf
  • stellt den  aktuellen Ausbildungsmarkt  in der Region dar
  • vermittelt freie Ausbildungsstellen
  • zeigt Adressen der Berufsfachschulen für schulische Berufsausbildungen auf
  • gibt Informationen zu weiterführenden Schulen
  • kann Bewerbungsbemühungen finanziell unterstützen
  • gibt Bewerbungstipps und bespricht Bewerbungsunterlagen
  • kann Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen übernehmen
  • führt Berufsorientierung im Klassenverband durch
  • bietet Schulsprechstunden und Beratungsgespräche für Schüler und Eltern direkt in der Schule an.

 

Die Termine sind mit der Schulleitung bzw. der Beratungslehrerin Frau Stickler abgesprochen.

 

Kontakt: Bamberg.Berufsberatung@arbeitsagentur.de


Im Internet:      www.arbeitsagentur.de


Berufsberaterin Susanne Freund
Berufsberaterin