Neubau

Aktuelle Hinweise für Schüler und Eltern

Hier finden Sie aktuelle Hinweise zu unserem Bauvorhaben.

Wegen Bauarbeiten zur Erweiterung der Maria-Ward-Schulen durch die Erzdiözese Bamberg wird der Bereich des Schulumfelds für die kommenden zwei Jahre zur Großbaustelle.
Die Bauarbeiten beginnen zum Ferienanfang und dauern voraussichtlich bis Ende 2015.
Wir bitten Sie um Nachsicht für alle Unannehmlichkeiten während der Bauzeit.

Veränderte Verkehrsführung, neuer Schuleingang, Fahrradsituation

Die Edelstraße wird mit Ferienbeginn komplett gesperrt für PKWs, Radfahrer und Fußgänger. Die Edelstraße wird Baustraße für schwere Baufahrzeuge, die Baumaterialien an- und abfahren. Die Baufahrzeuge fahren rückwärts in die Edelstraße und fahren dann wieder ab über Heumarkt und Kapuzinerstraße. Im Zuge der Baumaßnahme wird auch die Durchfahrt der Fleischstraße zum Holzmarkt gesperrt. Die Umleitung erfolgt über den Heumarkt. Die Parkplätze am Holzmarkt werden umgestaltet und verringert.


BE1_Lageplan_Baustellenserschliessung (pdf, 927 KB)


Wir bitten die Eltern aufgrund der schwierigen Verkehrssituation am Holzmarkt, ihre Kinder am Markusplatz abzuholen und aussteigen zu lassen.

Neuer Schuleingang

Der neue Schuleingang wird ab Schulbeginn (12.09.13) an den Holzmarkt 2 verlegt, neben die Klosterpforte. Dazu wird aus Sicherheitsgründen eine neue, breite Türanlage eingebaut. Frau Wichert zieht dann von der ehemaligen Schulpforte um an den neuen Schuleingang und die Klosterpforte. Der neue Schuleingang wird auch weiterhin überwacht. Das Elternsprechzimmer an der Schulpforte wird aufgelöst.
Der neue Eingangsbereich am Holzmarkt wird in den Sommerferien umgestaltet. Der Gehsteig vor dem neuen Schuleingang wird verbreitert.

Parkplätze

Die gegenüberliegenden Parkplätze werden von schräg gestellten Parkplätzen in Längsparkplätze umgewandelt und verringert. Ersatzstellplätze gibt es für Lizenzinhaber in der Pfeufferstraße. Auch die Fahrradbügel im Bereich Fleischstraße/ Heumarkt müssen aufgelöst werden.

Situation für Zweiräder

Unsere Schülerinnen können weiterhin mit dem Fahrrad zur Schule fahren und ihr Rad wie bisher im überdachten Fahrradbereich einstellen. Als neuer Zugang wird das Tor an der Ecke Fleischstraße geöffnet und das bisherige an der Edelstraße geschlossen. An der Ecke Holzmarkt/ Vorderer Graben wird ein neuer Rollerparkplatz eingerichtet.

Schülercafè

Ein neues, gemütliches Schülercafé mit Sitzgruppen für unsere Schülerinnen wurde bereits in zwei Räumen im Erdgeschoss des C-Baus eingerichtet. Die Räume C 06 und C 07 in der Nähe der Klosterpforte sind für Schülerinnen ab 11.30 Uhr bis 14.30 Uhr geöffnet. Es gibt wieder eine Küche, in der man sich Getränke und Kaffee vom Automaten holen kann sowie Mikrowelle, Kühlschrank und Kaffeemaschine.

16.06.2014 | ele

Weitere Artikel

Unser neues Schul-Village am Heinrichsdamm entsteht
Holzmodulbauweise mit vielen Vorteilen

Bautagebuch 14
Herbst 2016: Baustelle auf der Zielgeraden

Bautagebuch 13
Neue Räume für die GCL in der Frauenstraße 15 bald bezugsbereit

Neubau, 12. Frühjahr 2016
Fassade und Schuleingang des Erweiterungsbaus nehmen Gestalt an. Der Innenausbau läuft zügig weiter. Aus der Vogelperspektive zeigt sich nun die Größe des Erweiterungsbaus.

11. Herbst 2015: Der Rohbau steht, der Innenausbau läuft auf Hochtouren
Mitte September, mit Schulbeginn, ist der Rohbau fertig gestellt. Seit dem Sommer wurden die letzten Decken und Wände im ersten und zweiten Obergeschoss eingezogen, die tragenden Bauteile sind nun fertig. Der Erweiterungsbau hat fast seine Endhöhe erreicht.

10. Der Rohbau wächst rasant in die Höhe
Der Erweiterungsbaunimmt im Sommer 2015 Gestalt an.

8. Sporthallen wachsen aus dem Boden
Die Rohbauarbeiten beginnen. In acht Metern Tiefe entstehen Wände im Untergeschoss. Sie bilden die Turnhallen und Nebenräume.

7. Eine Stahlkonstruktion sichert die Baugrube ab
Nach dem Errichten der Bohrpfahlwand unter der Erde begannen die Bauarbeiter mit dem Ausheben der Baugrube auf zunächst minus 3 Meter.

6. Eine Bohrpfahlwand wird errichtet zum Abstützen der Baugrube
Anfang Januar 2014 wurde eine schwere Maschine auf die abgeräumte Baustelle transportiert. Mit einem riesigen Bohrer werden tiefe Löcher in den Boden gebohrt und mit Beton verfüllt.

5. Baustopp für Fernwärmeleitung und Anschlüsse
Ab 21.10.2013 erfolgte ein Baustopp. Die Edelstraße wurde für rund vier Wochen total gesperrt, auch für Baufahrzeuge, und aufgerissen, um eine Fernwärmeleitung als umweltfreundliche Heizung zum geplanten Neubau zu verlegen.

Neubau