Neubau

Bautagebuch 14

Herbst 2016: Baustelle auf der Zielgeraden

Innenausbau und der Außenbereich des Neubaus sind inzwischen weit vorangeschritten. Dem Betrachter bietet sich bereits ein Endeindruck vom modernen geschlossenen Gebäudekomplex an der Edelstraße/ Vorderer Graben. Das Gebäude in seiner Hülle ist fertig, die Wege sind da.

Innenausbau„Insgesamt ist der Innenausbauweit vorangeschritten“, erklärte Architekt Otmar Schels vom Architekturbüro Dietz, das die Bauaufsicht führt, auf Nachfrage im Oktober 2016. Im ganzen Gebäude sind bereits die Decken, weiße Abhängdecken mit feinen Löchern,Fußbodenheizungen und Sanitäranlageneingebaut.In den Obergeschossen werden derzeit Böden aus dunklem Linoleum verlegt, in den Klassenzimmern beginnt der Einbau der Türen aus Eichenholz. In der Aula werden Wandverkleidungenaus warmen Eichenholz und Deckenverkleidungen aus weiß pigmentierter Tanne  montiert. In den Treppenhäusern sind die Metallgeländer (Innen – und Außengeländer) größtenteils angebracht. In der Turnhalle im Untergeschoss sind die Sportböden bereits eingebaut, Markierungen werden gerade aufgetragen. Wand- und Deckenverkleidungen sind im Untergeschoss ebenfalls schon fertig.

AußenfassadenVon außen betrachtet hat sich das Schulgebäude während des Sommers fein gemacht. An allen Fassaden glänzen Verkleidungen aus Messingelementen, die freilich noch etwas nachdunkeln werden. Wozu die Verkleidungen? „Hinter den Messingverkleidungen befinden sich Belüftungsflügel zur natürlichen Belüftung der Räume“, erklärte Architekt Schels.

AußenbereichIn den Außenanlagen geht es ebenfalls sichtlich voran. Pflasterwege und Flächen für Beete sind im südlichen Teil des Grundstücks schon fertig angelegt. Über den Turnhallen werden aktuell Tragschichten aus leichtem und wärmedämmendem Glasschaumschotter aufgebracht für das Pflaster des neuen Pausenhofs. Dort wird es auch einen Allwetterspielplatz geben, wo sich die jüngeren Schülerinnen in den Pausen auf einem Boden aus wetterfestemKunststoffbelag das ganze Jahr über richtig austoben können.

NebengebäudeDer Abstellraum für Fahrräder am Vorderen Graben sieht ebenfalls der Vollendung entgegen. Die Gebäudehülle aus Beton und der Pflasterboden sind schon fertig, so Schels. Es fehlt nur noch die Überdachung.

Das neue GCL-Haus hinter dem Neubau und Pausenhof an der Frauenstraße wurde bereits Anfang September von den GCL-Schülerinnen bezogen.

Im Haus Edelstraße 4, das ebenfalls für Schulzwecke zur Verfügung steht,  finden nun, nach dem Auszug des Baubüros, die restlichen Ausbauarbeiten statt. Derzeit sind Maler, Bodenleger und Verputzer an der Arbeit, das Gerüst wurde vor kurzem abgebaut.

Geplante Fertigstellung

Das Ziel sei weiterhin, Ende Januar die Bauarbeiten abzuschließen, erklärte O. Schels, auch wenn es dann noch Kleinigkeiten zu erledigen gibt, etwa die Ausstattung des Neubaus mit Tafeln, Möbeln und Schränken. Ein Probebetrieb für ein paar Tage mit anschließender Überprüfung der technischen Anlagen und der Sicherheitsanlage stünden dann ebenfalls noch an.


19.11.2016 | Eva Lederer

Weitere Artikel

Bautagebuch 13
Neue Räume für die GCL in der Frauenstraße 15 bald bezugsbereit

Neubau, 12. Frühjahr 2016
Fassade und Schuleingang des Erweiterungsbaus nehmen Gestalt an. Der Innenausbau läuft zügig weiter. Aus der Vogelperspektive zeigt sich nun die Größe des Erweiterungsbaus.

11. Herbst 2015: Der Rohbau steht, der Innenausbau läuft auf Hochtouren
Mitte September, mit Schulbeginn, ist der Rohbau fertig gestellt. Seit dem Sommer wurden die letzten Decken und Wände im ersten und zweiten Obergeschoss eingezogen, die tragenden Bauteile sind nun fertig. Der Erweiterungsbau hat fast seine Endhöhe erreicht.

10. Der Rohbau wächst rasant in die Höhe
Der Erweiterungsbaunimmt im Sommer 2015 Gestalt an.

8. Sporthallen wachsen aus dem Boden
Die Rohbauarbeiten beginnen. In acht Metern Tiefe entstehen Wände im Untergeschoss. Sie bilden die Turnhallen und Nebenräume.

Aktuelle Hinweise für Schüler und Eltern
Hier finden Sie aktuelle Hinweise zu unserem Bauvorhaben.

7. Eine Stahlkonstruktion sichert die Baugrube ab
Nach dem Errichten der Bohrpfahlwand unter der Erde begannen die Bauarbeiter mit dem Ausheben der Baugrube auf zunächst minus 3 Meter.

6. Eine Bohrpfahlwand wird errichtet zum Abstützen der Baugrube
Anfang Januar 2014 wurde eine schwere Maschine auf die abgeräumte Baustelle transportiert. Mit einem riesigen Bohrer werden tiefe Löcher in den Boden gebohrt und mit Beton verfüllt.

5. Baustopp für Fernwärmeleitung und Anschlüsse
Ab 21.10.2013 erfolgte ein Baustopp. Die Edelstraße wurde für rund vier Wochen total gesperrt, auch für Baufahrzeuge, und aufgerissen, um eine Fernwärmeleitung als umweltfreundliche Heizung zum geplanten Neubau zu verlegen.

4. Der Abriss, die große Materialschlacht an der Edelstraße
Mitte September 2013 glich das ehemalige Internatsgelände einem Schlachtfeld.

Neubau