Schulleben

Bamberg - eine Öko-Stadt der Zukunft?

Stadt, Stadttypen, deren Entwicklung und Folgen ist ein Lernziel des Erdkundeunterrichts der 9. Jahrgangsstufe.

Die Schülerinnen der Klassen 9 a,b,c der MW- Realschule stellten sich im Rahmen des zu erarbeitenden Stoffes dabei die Fragen, wie kann Bamberg, eine mittelalterliche Stadt, in Zukunft als Öko-Stadt umfunktioniert werden? Wie lassen sich Stadt und Natur in Einklang bringen? Dabei soll die Lebensqualität bei der dichten Bebauung verbessert werden.
Die Natur soll mitwachsen und helfen Luftkorridore zu schaffen, zudem soll die Begrünung der Flächen die Luft und den Lärm filtern, die Gebäude kühlen und somit Strom für die Kühlanlagen sparen, um die Öko-Bilanz eines Gebäudes zu verbessern.
Gleichzeitig wollen die Schülerinnen nachhaltig leben, ihre Lunchsnacks aus den Beeten der Stadt selber ernten.
Vertikale Gärten sind auch ein fester Bestandteil dieser Entwürfe und Modelle diverser Plätze und Gebäude aus Bamberg. Die Ergebnisse können überzeugen.
Im Rahmen des Vortrags von Prof. Thomas Foken „ Der Klimawandel ist angekommen“ wurden die ökologischen Objekte präsentiert.
Hiltrud Schmidt (Erdkundelehrerin)

21.05.2019 |

Weitere Artikel

Japan und seine Werte
Die Weltwirtschaftsmacht Japan und ihre Anerkennung auf allen Gebieten basiert auch heute noch auf alten, traditionellen Riten und Festen, deren Werte fester Bestandteils des heutigen modernen Japans sind.

Impressionen von den Bundesjugendspielen 2019
Viel Glück hatten mit wir dem Wetter bei unseren diesjährigen Bundesjugendspielen am 09.05.2019. Wir konnten die Bundesjugendspiele ohne Regenpause absolvieren.

74 Jahre Frieden
Am 8. Mai 2019 nahmen mehrere Schülerinnen des Wahlfachs „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ an der Gedenkveranstaltung zum Ende des 2. Weltkrieges an der Unteren Brücke in Bamberg teil.

Kreative Schülerinnen in den fünften Klassen
Stricken, häkeln oder nähen keinesfalls altmodisch!

Ist frühstücken notwendig?
Für das physische und psychische Wohlfinden und die Leistungsfähigkeit ist ein vollwertiges, sättigendes und leckeres Frühstück besonders wichtig.

Schülerinnen der Fachrichtung Haushalt und Ernährung übernehmen die Bewirtung
Zum Lesewettbewerb und für den Hausmusikabend bereiteten die Schülerinnen der 8cR kleine Leckerbissen zu.

Mit Gesumm und Gebrumm - Der Hausmusikabend in unserer Neuen Aula
Unter dem Motto „Insekten denk-mal!“ boten Schülerinnen aus verschiedensten Jahrgangsstufen, aus Gymnasium und Realschule, aus verschiedensten Fächern und solo oder in Gruppen ein vielfältiges Programm. Im Wechsel mit musikalischen Beiträgen (Gesamtleitung: Harald Setz), die meistens auch mit Insekten oder der Natur zu tun hatten, gab es Beiträge vom Wahlfach Umweltschutz (Ltg.: Birgit Bücker), eine Lesung aus dem Buch „Das Leben der Bienen“von R. Görtler, 9aG (Ltg.: Claudia Becker) und 3 Sketche mit Schülerinnen aus der 7cR (Ltg.: Daniela Hümmer).

Fit für Europa
Die zehnten Klassen der Realschule erarbeiten in Workshops die Europawahl

Bayerisches Schülerleistungsschreiben 2019
Unsere Schulsiegerinnen von links nach rechts: Ferreira Neto Ivete, Aul Alina, Gehring Theresa, Kröner Lana, Modro Laura und Kreppel Kimberly Die Teilnahme am Bayerischen Schülerleistungsschreiben gehört an der MariaWardRealschule schon zur Tradition. Vorbereitet und durchgeführt wurde das Leistungsschreiben im Rahmen des Unterrichts im Fach Informationstechnologie. Die Schülerinnen aus den 7., 8. und 9. Jahrgangsstufen erbrachten in den drei Kategorien hervorragende Ergebnisse.

Jugendklimakonferenz in Erlangen - Wir waren dabei!
Als Reaktion auf die populäre Jugendbewegung „Fridays for Future“, die in letzter Zeit vermehrt Aufmerksamkeit in der Politik auf sich zog, fand am 29.03.2019 die erste Jugendklimakonferenz des Bayerischen Staatsministeriums in Erlangen statt.

Schulleben