Schulleben

Ein letztes Mal auf großer Fahrt

Die zehnten Klassen in Mödlareuth

Pünktlich um 8.00Uhr startete am Dienstag, den 04.07.2017, der Bus nach Mödlareuth. An Bord befanden sich alle Mädels der drei zehnten Klassen. Gutgelaunt begann die Reise in die deutsch-deutsche Geschichte. Interessiert schauten sich die Schülerinnen zuerst einmal den Film über „Little Berlin“, wie Mödlareuth auch genannt wurde, an, um anschließend das Gelände unter fachkundiger Anleitung durch Herrn Schicker, den Museumsleiter, zu erkunden. Anschließend konnten noch die Grenzfahrzeuge der DDR und der Bundesrepublik besichtigt werden. Auf der Heimfahrt gab es eine kurze Essenaufnahme, die bestens vom Busfahrer organisiert war. Hier wurden einige Mädels bei dem Gedanken, dass dies nun endgültig ihre letzte gemeinsame Fahrt sei, sehr wehmütig. Zurück in Bamberg verabschiedete man sich herzlich voneinander.

09.07.2017 | Andrea Stickler

Weitere Artikel

Maria-Ward-Oratorium
zum Abschluss des Jubiläumsjahres

Weihnachtskonzert will Schönes und Wertvolles schenken
Weihnachtskonzert präsentierte eine große Palette des schulischen Musiklebens

Den Tränen nahe
Augenzeugenbericht über den Jugoslawienkrieg

Unsere Schülerzeitung SPION wurde ausgezeichnet!
Herzlicher Glückwunsch, Mädels!

Wider das Vergessen
Gedenkveranstaltung zum 9. November

Berufsinformationstag der Maria-Ward Schule am 15. Dezember 2017
Die Entscheidung fiel nicht leicht!

„Zu gut für die Hölle“
Lesewettbewerb der 5. und 6. Klassen der Realschule

Adventsbesuch in St. Otto
Die SMV bietet den Senioren ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk

Der Applaus ist des Musikers größter Lohn
„Die Bamberger Symphoniker auf dem Weg zum Konzert“

Frühbarocke Klangpracht entfaltet
Musica Canterey musiziert in der Institutskirche

Schulleben