Schulleben

Maria-Ward-Schule startete mit Christkindlesmarkt stimmungsvoll in die Weihnachtszeit

Herzlicher Dank an alle, die mitgeholfen haben!
Als besonderer Glanzpunkt am Jahresende präsentierte sich wieder der traditionelle Christkindlesmarkt unserer Schule. Mehr als tausend Besucher, Schülerinnen mit ihren Familien und Freunden, Ehemalige, Lehrkräfte und einige Schwestern der Congregatio Jesu strömten am Samstagvormittag in das festlich geschmückte historische Schulgebäude, um beim beliebten Weihnachtsmarkt dabei zu sein.

Schülerinnen im Mittelpunkt
Im Mittelpunkt standen natürlich wieder unsere Schülerinnen, die unter Regie der SMV an vielen Verkaufsständen in den Foyers, in Klassenzimmern und in der Cafeteria im Gymnastiksaal weihnachtliche, selbst gebastelte oder gebackene Geschenkartikel verschiedenster Art und diverse Leckerbissen anboten. Auch die kulturellen Glanzlichter durften nicht fehlen: weihnachtliche Lieder, Tänze und Theateraufführungen der Fünftklässlerinnen aus Realschule und Gymnasium in der rappelvollen alten Aula sowie gelungene Vorträge der Chorklasse 5a der Realschule, der Streicherklasse 5a des Gymnasiums, des Vororchesters, des Flöten- und Streicherensembles oder der Schulspielgruppe in der Institutskirche ließen die Gesichter der stolzen Eltern und Geschwisterkinder strahlen. Und auch die Lehrkräfte, die dies alles mit ihren Schülerinnen eingeübt hatten, zeigten sich froh und zufrieden.
Ganze Schulfamilie engagiert sich für soziale Projekte
Darüber hinaus unterstützte der Elternbeirat mit dem Verkauf von selbst gebastelten Adventskränzen und Gestecken sowie Maria-Ward-Plüschhunden und Wiener Würstchen den Weihnachtsmarkt tatkräftig. Auch die Congregatio Jesu und der Freundeskreis brachten sich wieder mit ein. Dass Helfen Spaß macht und sich lohnt, können die Schülerinnen so erfahren. Schön, dass auch der Erlös dieser großen vorweihnachtlichen Schulaktion wieder sozialen Projekten für Kinder in Bamberg und in der Region und für die Missionsarbeit der Congregatio Jesu zufließen wird.
Christkindlesmarkt wird fortgeführt trotz Schulumzug
Wenig deutete darauf hin, dass es sich um den letzten Christkindlesmarkt im alten Schulbau handelte, denn das historische Gebäude wird ab dem Sommer 2019 wegen Generalsanierung geschlossen. Für Sentimentalität gibt es aber keinen Anlass. „Der Christkindlesmarkt wird fortgeführt werden, wenn auch in etwas anderer Form im Neubau an der Edelstraße und im dazugehörigen Schulhof“, stellten die beiden Schulleiter Stefan Reheuser und Barbara Hauck in Aussicht.
Eva Lederer

09.12.2018 |

Weitere Artikel

Vorlesewettbewerb des Deutschen Börsenvereins
Stella Lechner als beste Vorleserin der Maria-Ward-Realschule dabei

Ab auf die Piste - Skikurs 2019
Am Sonntagmorgen machten sich 68 Schülerinnen und sechs Lehrkräfte auf den Weg ins wunderschöne Ahrntal/Südtirol.

Gegen Mobbing und für Zivilcourage: Theaterpädagoge Dirk Bayer besucht die Unterstufe der RS
Mit den Mitteln der Theaterpädagogik beleuchtet Sozial- und Theaterpädagoge Dirk Bayer das Thema Gewalt in der Gesellschaft und wie man als Kind und Heranwachsender Zivilcourage zeigen kann.

Ganz nah dran
Die Schülerinnen der neunten Klassen der Maria-Ward Realschule testen das Berufsleben

Schreiben, bis die Köpfe rauchen
Unser Redaktionsteam bekam Tipps und Tricks von Profis beim Schülerzeitungsseminar in Kloster Banz

Der Ostafrikanische Grabenbruch im Erdkundeunterricht
Afrika, ein schier unfassbarer Kontinent besteht vorwiegend aus Hochplateaus und Vulkanen, die den Kontinent in absehbarer Zeit auseinanderreißen, das sollen die Schülerinnen der 7. Jahrgangsstufe erkennen.

Besuch der 9b im Neuen Museum in Nürnberg
Wir, die Kunstgruppe aus der Klasse 9b, besuchten am 8. Februar 2019 das Neue Museum in Nürnberg.

Alle Jahre wieder!
Die Schülerinnen der achten Klassen der Maria-Ward Realschule probieren verschiedene Berufsfelder aus

Nachlese - Besuch im Botanischen Garten Erlangen
Die Klimazonen sind im Lehrplan der 6. Jahrgangsstufe fester Bestandteil des Unterrichts, jedoch lässt sich eine tropische oder subtropische Zone erst durch das Ertasten der Vegetation und der Temperatur sowie der Feuchtigkeit dieser Zonen richtig verstehen.

Lesekunst und Nervenstärke – Maria-Ward-Realschule beim Vorlesen in Französisch ganz vorn
Mit großartigen Ergebnissen vertraten Alina Schug aus der 9bR und Tina Schiller aus der 8aR die Maria-Ward-Realschule beim Vorlesewettbewerb für 8. und 9. Klassen in französischer Sprache, der in diesem Jahr am 22. Januar, dem Jahrestag des deutsch-französischen Freundschaftsvertrags, an der Staatlichen Realschule Scheßlitz stattfand.

Schulleben