Schulleben

Musicalfahrt 2019 zum "Glöckner"

Am Samstag, dem 02.Februar, um 8.30 Uhr starteten unsere drei Busse in Richtung Stuttgart zum Musical „Der Glöckner von Notre Dame“. Die Fahrt verlief sehr angenehm, wir hatten keinen Stau und das Wetter spielte auch mit.

In Stuttgart angekommen, gingen wir nach einem Gruppenbild staunend in die beiden Theaterhäuser, die mit einem beleuchteten Tunnel unterirdisch verbunden sind. Die Location eignete sich hervorragend für eine Fotosession. Da wir noch Zeit hatten, bevor die Show losging, bummelten wir noch etwas zwischen den zahlreichen Restaurants. Um 14 Uhr war endlich Einlass in die Säle. Eine halbe Stunde später ging das Licht aus und das Musical begann. Es war ein Spektakel aus Tanz, Gesang und Theater. Die Musiker und Musikerinnen, sowie der Dirigent im Orchestergraben lieferten eine Bestleistung ab. Durch die hervorragenden Stimmen, Tanz- und Schauspieltalente der Darsteller konnten die Charaktere und Gefühle der Figuren sehr gut an uns vermittelt werden. An manchen Stellen bekam man Gänsehaut, da das Stück perfekt inszeniert war. Dies wurde auch am Ende durch die Standing Ovations des Publikums deutlich. Die Darsteller sind sehr sozial engagiert, deswegen baten sie um eine kleine Spende für ein Kinderkrankenhaus, die die meisten Zuschauer auch willig zahlten. Auf dem Weg zurück zum Bus begegnete man immer wieder strahlenden Gesichtern der Maria-Ward-Schülerinnen. Auch während der Busfahrt zurück in die Heimat merkte man uns die Begeisterung an.

Eva Rottmann, 10aR

06.02.2019 |

Weitere Artikel

Schöne Ferien!
Wir wünschen allen unseren Schülerinnen mit ihren Familien erholsame Sommerferien!

Maria-Ward-Schülerinnen kommen im "Village" an (FT Bericht vom 27.7.2019)
Zum Schuljahresende haben Mädchen der Maria-Ward-Schule ihr Interimsquartier am Heinrichsdamm bezogen.

Can You Feel The Love Tonight? Große Bilderstrecke!
Beim Sommerkonzert 2019 der Maria-Ward-Schule an einem lauen Sommerabend kam so mancher ins Schwärmen. Kein Wunder, denn verschiedene Chöre, Instrumentalensembles und Solisten musizierten auf beachtlichem Niveau und brachten das Publikum in der neuen Aula und im Pausenhof zum Schwingen und Träumen.

Hurra, wir haben gewonnen!
Bei einer Spendenaktion für den Bund Naturschutz hat unsere Klasse 7bR (sowie die Klasse 7cR) eine ordentliche Summe zusammengebracht und damit einen Tag auf dem Pferdehof Mutzershof in Debring gewonnen. Am zwei Vormittagen im Juli war es endlich soweit.

Beten mal ganz anders -Taizé
Dieses Jahr durften wir zum ersten Mal an der Fahrt nach Taizé teilnehmen. Auch viele weitere Schülerinnen aus der Realschule und dem Gymnasium sind mitgefahren.

„Berliner Härte“ – Drogenprävention der 10. Klassen
„Heute habe ich Freunde, wertvolle Freunde. Menschen, mit denen ich reden kann und die mir zuhören.“ Marco L. erzählt aus seinem Leben. Einem extrem harten Leben. In Berlin.

Maria-Ward-Schülerinnen gestalteten Gedenkfeier für Hans Wölfel am Ehrenfriedhof
Erinnerungskultur: Maria-Ward-Schülerinnen gestalteten würdige Gedenkfeier für Hans Wölfel am Ehrenfriedhof: Distel, Rosen und Lilien sprechen lassen

5. Klassen der Realschule zu Besuch im Staatstheater Nürnberg
Rusalka, Meerjungfrau - Musiktheater für Kinder mit Musik von Anton Dvorak in Nürnberg Begriffe aus dem Konzertwesen, Verhaltensweisen bei Konzerten und Abläufe von Konzerten kennen lernen - diese Kompetenzen zu erwerben sind ein Anliegen im Musikunterricht der fünften Jahrgangsstufe. Was lag da näher, eine Musikveranstaltung nicht nur auf dem Papier oder mit Hilfe virtueller Vorlagen zu untersuchen, sondern selbst im realen Leben eine solche zu besuchen.

Japan und seine Werte
Die Weltwirtschaftsmacht Japan und ihre Anerkennung auf allen Gebieten basiert auch heute noch auf alten, traditionellen Riten und Festen, deren Werte fester Bestandteils des heutigen modernen Japans sind.

Bamberg - eine Öko-Stadt der Zukunft?
Stadt, Stadttypen, deren Entwicklung und Folgen ist ein Lernziel des Erdkundeunterrichts der 9. Jahrgangsstufe.

Schulleben