Schulleben

Zivilcourage zeigen!

Wie jedes Jahr fand am 9. November 2018 eine Veranstaltung zum Gedenken an die Reichspogromnacht am 9. November 1938 in Bamberg statt. Im Rahmen der Gedenkfeier am Synagogenplatz ist es bereits Tradition, dass Schülerinnen des Wahlfachs „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ einen kleinen Beitrag beisteuern.

Hierzu trafen sich im Vorfeld engagierte Schülerinnen der Maria-Ward-Realschule und des Maria-Ward-Gymnasiums und befassten sich dieses Jahr mit der Thematik Antisemitismus. Hierbei mussten wir leider feststellen, dass Angriffe gegen Menschen jüdischen Glaubens, sei es verbal oder handgreiflich, immer noch stattfinden und in den letzten Jahren sogar deutlich zugenommen haben. Schockierend war außerdem, dass Passanten die Vorfälle mitbekamen, aber nur selten den Opfern geholfen wurde. Deshalb trugen die Schülerinnen ausgewählte Gewaltakte gegen Juden aus dem letzten Jahr vor und riefen gleichzeitig dazu auf, nicht wegzuschauen, sondern zu handeln, offen Zivilcourage zu zeigen.
„Wenn so etwas in meiner Schule, meinem Betrieb, meiner Stadt, in meinem Umfeld vorkommt, dann ist es meine Verantwortung, nicht wegzuschauen, sondern dafür zu sorgen, dass diese Form der Menschenfeindlichkeit keinen Platz bekommt.“
Der Beitrag unserer Schülerinnen fand großes Gehör und wurde von den Verantwortlichen der jüdischen Gemeinde Bamberg sehr gelobt.
Vielen Dank für eure Mitarbeit und euer zahlreiches Erscheinen an diesem nasskalten Novemberabend.
Andrea Fuchs, Julia Lange

02.12.2018 | Hauck H.

Weitere Artikel

Bundesjugendspiele 2019
Viel Glück hatten mit wir dem Wetter bei unseren diesjährigen Bundesjugendspielen am 09.05.2019. Wir konnten die Bundesjugendspiele ohne Regenpause absolvieren.

74 Jahre Frieden
Am 8. Mai 2019 nahmen mehrere Schülerinnen des Wahlfachs „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ an der Gedenkveranstaltung zum Ende des 2. Weltkrieges an der Unteren Brücke in Bamberg teil.

Kreative Schülerinnen in den fünften Klassen
Stricken, häkeln oder nähen keinesfalls altmodisch!

Ist frühstücken notwendig?
Für das physische und psychische Wohlfinden und die Leistungsfähigkeit ist ein vollwertiges, sättigendes und leckeres Frühstück besonders wichtig.

Schülerinnen der Fachrichtung Haushalt und Ernährung übernehmen die Bewirtung
Zum Lesewettbewerb und für den Hausmusikabend bereiteten die Schülerinnen der 8cR kleine Leckerbissen zu.

Mit Gesumm und Gebrumm - Der Hausmusikabend in unserer Neuen Aula
Unter dem Motto „Insekten denk-mal!“ boten Schülerinnen aus verschiedensten Jahrgangsstufen, aus Gymnasium und Realschule, aus verschiedensten Fächern und solo oder in Gruppen ein vielfältiges Programm. Im Wechsel mit musikalischen Beiträgen (Gesamtleitung: Harald Setz), die meistens auch mit Insekten oder der Natur zu tun hatten, gab es Beiträge vom Wahlfach Umweltschutz (Ltg.: Birgit Bücker), eine Lesung aus dem Buch „Das Leben der Bienen“von R. Görtler, 9aG (Ltg.: Claudia Becker) und 3 Sketche mit Schülerinnen aus der 7cR (Ltg.: Daniela Hümmer).

Fit für Europa
Die zehnten Klassen der Realschule erarbeiten in Workshops die Europawahl

Bayerisches Schülerleistungsschreiben 2019
Unsere Schulsiegerinnen von links nach rechts: Ferreira Neto Ivete, Aul Alina, Gehring Theresa, Kröner Lana, Modro Laura und Kreppel Kimberly Die Teilnahme am Bayerischen Schülerleistungsschreiben gehört an der MariaWardRealschule schon zur Tradition. Vorbereitet und durchgeführt wurde das Leistungsschreiben im Rahmen des Unterrichts im Fach Informationstechnologie. Die Schülerinnen aus den 7., 8. und 9. Jahrgangsstufen erbrachten in den drei Kategorien hervorragende Ergebnisse.

Jugendklimakonferenz in Erlangen - Wir waren dabei!
Als Reaktion auf die populäre Jugendbewegung „Fridays for Future“, die in letzter Zeit vermehrt Aufmerksamkeit in der Politik auf sich zog, fand am 29.03.2019 die erste Jugendklimakonferenz des Bayerischen Staatsministeriums in Erlangen statt.

Nachteinsatz am Straßenrand!
„Hiiiier, ich hab´ eine gefunden!“ hieß es des Öfteren in den abendlichen Stunden im März. Warm eingepackt und ausgerüstet mit Stirnlampe und Warnweste sammelten Schülerinnen der Klassen 6a und 6c Kröten, Frösche und Molche in Bambergs Umgebung.

Schulleben