Schulleben

Mit Gesumm und Gebrumm - Der Hausmusikabend in unserer Neuen Aula

Unter dem Motto „Insekten denk-mal!“ boten Schülerinnen aus verschiedensten Jahrgangsstufen, aus Gymnasium und Realschule, aus verschiedensten Fächern und solo oder in Gruppen ein vielfältiges Programm. Im Wechsel mit musikalischen Beiträgen (Gesamtleitung: Harald Setz), die meistens auch mit Insekten oder der Natur zu tun hatten, gab es Beiträge vom Wahlfach Umweltschutz (Ltg.: Birgit Bücker), eine Lesung aus dem Buch „Das Leben der Bienen“von R. Görtler, 9aG (Ltg.: Claudia Becker) und 3 Sketche mit Schülerinnen aus der 7cR (Ltg.: Daniela Hümmer).

Eröffnet wurde das Konzert von den Streicherklassen 6aG und 5aG unter der Leitung von Agnes Kauffer. Die Schülerinnen konnten mit verschiedenen mehrstimmig gesetzten Frühlingsliedern ihren schnellen Lernfortschritt unter Beweis stellen.

„Der Vogelfänger fängt den Floh“ wurde vom Cello-Ensemble unter der Leitung von Christine Martin passend zum Thema dargeboten, wobei die Schülerinnen durch gute Intonation und fein abgestimmte Dynamik überzeugten. Nach einigen filigran und differenziert ausgearbeiteten Gitarrenbeiträgen (Ltg.: H. Windhagauer, B. Uhlenruck), die dem Hausmusikabend zarte Klänge beisteuerten, erstaunte Eva-Maria Schmiedl (6cG) mit ihrem selbstbewussten und technisch anspruchsvollem Geigenspiel die vollbesetzte Aula. Das Querflötenensemble unter der Leitung von Irene Gemperlein schlossen den abwechslungsreichen ersten Teil des Abends passend zum Thema mit„Il Grillo“ von Thomas Morley.
In der Pause wurden von Schülerinnen der 8cR Fingerfood mit Ziegenkäse und Honig und Bakvlaka, ebenfalls mit Honig, angeboten (Ltg.: Pia Dormann-Folger). Dazu gab es Bio-Apfelsaft und Wein.
Die zweite Hälfte des Hausmusikabends eröffnete das Vororchester unter der Leitung von Agnes Kauffer, die mit dem „Jurassic Park Theme“ eine etwas größere Tierart bespielten.
Danach „flogen“ Insekten, getragen von den Schülerinnen, mit lautmalerischem Querflöten-Gesumm zur einzigen Lichtquelle auf der Bühne. Im fast ganz dunklem Raum hängten die Mädchen dann ihre Arbeiten an den Wänden der Aula auf. Jede Schülerin beleuchtete ihr Insekt mit der Taschenlampe und rief den erfundenen Namen ihres Insekts (z.B. „Flauschiger Maria-Ward-Schwärmer“) in den Raum. Johanna Kröner, 7cR erläuterte zum Schluss der „Performance“ die Idee, den kleinen Insekten durch die großen Pappe-Arbeiten Bedeutung zu geben und sie zu schützen!
Die Insekten entstanden im Kunstunterricht bei Irmin Pitrof-Schubert in Zusammenarbeit mit der Kulturpädagogin Eva Groß. Die Klassen 7a, 7b und 7c der Realschule bauten aus Altpappe, -papier und Draht große, phantastische Insekten, die anschließend im Schulhaus ausgestellt werden.
Als weiterer musikalischer Höhepunkt des Abends darf an dieser Stelle das Veeh-Harfen-Ensemble (Ltg.: Kathrin Rebhan) nicht fehlen. Die Mädchen boten selbständig zwei zart klingende Stücke dar, bei denen auch der Solo-Gesang von Lotta Tuchscherer, 9bR, besonders zu erwähnen ist.
Die rund 12 Geigerinnen des Violinspielkreises (Ltg.: N. Bondas) spielten den Jägerchor aus dem Freischütz und die Humoreske von A.Dvořák wie aus einer Hand (sowohl intonatorisch als auch klanglich). Der wunderbar vielseitige und runde Abend endete mit dem Querflötenensemble und dem mehr als passenden „Glühwürmchenidyll“.
Am Ende der Veranstaltung gab es gegen Spende noch insektenfreundliche Blumensamen und Insektenhotels zu erwerben.
Schülerinnen der Fachrichtung Haushalt und Ernährung übernehmen die Bewirtung
Es sollte ein kleiner Snack mit Honig sein. Die Schülerinnen der 8cR entschieden sich für Frischkäse- Honig Kugeln und Baglawa eine orientalische Süßspeise mit viel Honig.
Die Leckkereien schmeckten dem Publikum und waren innerhalb kürzester Zeit verzehrt.

Fotos: T. Ladehof, P. Dormann-Folger, I. Pitroff-Schubert

07.05.2019 |

Weitere Artikel

Beratungstermine für die Berufswahl
Agentur für Arbeit vorerst noch geschlossen und doch geöffnet

Wiederaufnahme des Unterrichts für die 5. und 6. Klassen
Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen, als Vorinformation für den Beginn des Unterrichts in den 5. und 6. Klassen in den kommenden beiden Wochen hier eine Kurzinformation.

Wiederaufnahme des Unterrichts für die 9. Klassen
Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen, als Vorinformation für den Beginn des Unterrichts in den 9. Klassen in den kommenden beiden Wochen hier eine Kurzinformation.

Liebe Zehntklässlerinnen: Wir freuen uns auf euch!!!
Update aus der Schule vom 25.04.2020: Sukzessiver Schulbeginn - lernen zuhause - neues Video der Schulleitungen

Maria-Ward-Schulsong: Niemals allein!
Viele Schülerinnen, Eltern, Kolleginnen und Kollegen haben ihre digitalen Stimmaufnahmen an uns geschickt und so zu der Erstellung eines extra komponierten Schulsongs zur Zeit der Schulschließung beigetragen. Dafür bedanken wir uns bei allen Mitwirkenden ganz herzlich.

Neuaufnahme an der Maria-Ward-Realschule
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen, gerne hätten wir unsere Schule persönlich vorgestellt. Weil das heuer aktuell nicht möglich ist, befinden sich auf unserer Homepage unter dem Punkt Neuaufnahme einige Videoclips. Die Videoclips helfen beim Kennenlernen der Maria-Ward-Realschule. Viel Spaß beim Stöbern!

Das Kollegium der Maria-Ward-Realschule grüßt seine Schulfamilie
Bis zu unserem Wiedersehen in der Schule freuen wir uns auf euere Besuche auf unserer Homepage. Neben aktuellen Artikeln findet ihr hier auch unsere neue Podcastreihe "Der Maria-Ward-Impuls für zuhause"

Aktuelle Videobotschaft der Schulleitungen
Frau Hauck und Herr Reheuser beantworten in diesem Video häufig gestellte Fragen der Schülerinnen.

Tipps von unserer Schulpsychologin
Liebe Eltern, liebe Schülerinnen! Die erste Woche dieser für uns alle so ungewohnten Situation ist vorbei. Zahlreiche Rückmeldungen, wie es den Schülerinnen und ihren Eltern geht, haben die Schule erreicht. So ist es unumgänglich, dass Ihre Tochter/ ihr viel mehr Zeit mit Lesen und schriftlichem Beantworten von Aufgaben verbringt als sonst, ohne dass andere Arbeitsformen dazwischen stattfinden. Dies verlangt eine hohe Konzentrationsfähigkeit und sehr ausgeprägte Motivation!

Update aus der Schule vom 20.03.2020
Videoinformation mit Rückmeldung zum digitalen Unterricht und weitere wichtige Informationen aus der Schule

Schulleben